Montag, 7. Januar 2019

Adventkalender einmal anders


 

Das kleine Weihnachtswunder der VS Puchberg

Ein äußerst erfolgreiches Sozialprojekt der VS Puchberg fand am 8. Jänner 2019 seinen Abschluss:  Mit großem Stolz auf ihre Schüler/innen überreichte VS-Direktorin Susanne Panzenböck Vertretern der Caritasaktion „Kilo“ mehrere Kartons mit Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs. Diese Hilfe für bedürftige Mitmenschen hatten die Kinder der VS Puchberg mit großem Einsatz im Advent erarbeitet.

„Viele kleine Leute in vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.“ Diesen Spruch haben sich die Volksschulkinder der VS Puchberg im heurigen Advent zu Herzen genommen und einen umgekehrten Adventkalender initiiert. Nicht sie sollten etwas erhalten, sondern sie wollten regelmäßig etwas für Bedürftige spenden. Auch sollten diese Spenden nicht von den Eltern kommen, sondern sie selbst wollten diese erarbeiten: Es wurde zu Hause geputzt, gewaschen, gesaugt, Geschirrspüler ein- und ausgeräumt, die Tische aufgedeckt, gebügelt, dem Papa in der Werkstatt geholfen, der Mama beim Kochen beigestanden, Geschirr abgewaschen, das Zimmer zusammengeräumt, mit Oma Kekse gebacken usw. Für diese kleinen, „großen“ Dinge durften sich unsere Helden beim nächsten Einkauf etwas für Bedürftige aussuchen. Daraus entstand ein kleines Weihnachtswunder. Denn es wurden 23 Konservendosen, 17 kg Zucker, 18 kg Mehl, 19 kg Reis , 27 Tuben Zahnpasta, 18 Seifen und Duschgels, 22 Zahnbürsten, Bohnen, Linsen, Mais, Kakao, Kaffee und noch vieles anderes mehr von diesen vielen kleinen Händen zusammengetragen. Wir sind stolz auf unsere Volksschulkinder!

 

Donnerstag, 18. Oktober 2018

Schulaktionstag der Bäuerinnenorganisation

Heute besuchte die Seminarbäuerin Ingrid im Rahmen der Schulaktionstage der Bäuerinnenorganisation die erste Klasse. Die Kinder erfuhren sehr viel über das Ei und die heimische Landwirtschaft. In geselliger Runde wurde dann ein Butterbrot und natürlich ein hartes Ei gegessen.
Ein lustiges Lied von der Henne Hanna beendete die etwas andere Unterrichtsstunde.
 
 

Montag, 1. Oktober 2018

eEducation Expert.Schule

Durch die vielfältigen Aktivitäten im Bereich eLearning sind wir bereits jetzt das 3. Schuljahr in Folge eLearning Expert.Schule!




Was wir in diesem Schuljahr bereits getan haben:

Teilnahme am Projekt Mobile Learning

Wir haben noch bis Jänner 2019 20 iPads zur Verfügung. Diese sind fast täglich im Einsatz. Mit unterschiedlichen Apps üben und festigen die Kinder den Lernstoff, arbeiten kreativ oder üben sich im Programmieren.


Medienerziehung als SQA-Thema

Medienerziehung ist uns ein Anliegen! Daher wurde es im letzten Schuljahr als SQA-Thema (Schulqualität Allgemeinbildung) gewählt, für das wir mehrere Ziele definiert haben.


Verbreitung von eLearning - Themen in der Bildungslandschaft

Eine Kollegin der Schule bietet immer wieder Workshops, Seminare und Vorträge (in diesem Schuljahr bereits 3 Nachmittage, weitere Termine sind fixiert) zu Themen wie eLearning, Coding und Robotik, Einsatz von Apps, usw. an.


Safer Internet - Aktionstage

In der ersten Oktoberwoche liegt der Schwerpunkt in der 3. und 4. Klasse auf dem Thema Safer Internet. Neben einer Lehrerfortbildung für alle Kolleginnen wird am Freitag auch intensiv mit den Kindern zu Fragen zur Sicherheit im Netz gearbeitet. 


Die Ideen gehen uns nicht aus! Geplant sind für dieses Schuljahr noch die Teilnahme am Wettbewerb "Biber der Informatik", weitere Lehrerfortbildungen, Arbeit mit Robotern (Coding und Robotik), Teilnahme an diversen Tagungen und vor allem der intensive Einsatz von iPads und Computern im Unterricht. Dabei sollen die Geräte den handlungsorientierten Umgang mit vielfältigen Materialien 
auf keinen Fall ersetzen! Sie sollen allerdings dort, wo sie einen Mehrwert bieten, sinnvoll und gewinnbringend eingesetzt werden! 

Waldpädagogik - Woche

Die Woche von 24. bis 28. September stand bei uns in der Schule ganz im Zeichen des Waldes. Täglich ging eine andere Klasse gemeinsam mit einem Waldpädagogen in Wald und lernte dort spielerisch viel Wissenswertes über Tiere und Pflanzen des Waldes.








Donnerstag, 20. September 2018

Der tote Winkel

Am 20. September besuchten Herr Franz Paulischin und Frau Elke Winkler von der Wirtschaftskammer Österreich die 3. und 4. Klasse, um in zwei interessanten Verkehrserziehungs-Stunden mit den Kindern über die Gefahren von LKW zu sprechen. Besonders wiesen sie auf die Gefahr des toten Winkels hin. Diesen durften die Kinder dann selbst überprüfen und sich in ein Lastauto setzen.